Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


17 Mädchen

Alles fängt mit einem Besuch bei der Schulkrankenschwester des Gymnasiums in Lorient an, einer Stadt in der Bretagne, bei dem die siebzehnjährige Camille der Schwester offenbart, dass sie glaubt, schwanger zu sein. Als sie ihren engsten Freundinnen ihre Schwangerschaft beichtet, sind diese überrascht, dass Camille dasKind behalten will, weil es jemand wäre, der sie bedingungslos liebt.

Mit ihrer Begeisterung steckt sie jedoch ihre Freundinnen an, so dass insgesamt 16 Mitschülerinnen zwischen 15 und 17 Jahren beschließen, alle gleichzeitig schwanger werden zu wollen. Mit der Schwangerschaft, so hoffen die Mädchen, wird sich ihr Leben grundlegend bessern. Und so stellen sich die jungen Frauen gegen die werdenden Väter, gegen ihre Eltern und Lehrer, um ihr Ziel zu erreichen. Sie suchen nach einem Platz im Leben und begreifen ihre Schwangerschaft als ein Gemeinschaftserlebnis, das sie von anderen unterscheidet, ihnen aber auch ein Gefühl der Solidarität gibt. Die warmherzige Komödie, eine rührende Parabel über das Erwachsenwerden, ist der Debütfilm der Regisseurinnen, die auch das Drehbuch zu dem Film geschrieben haben, welcher auf einer wahren Begebenheit basiert.

 

 

17 Mädchen
Frankreich 2011, 90 Min.
Regie: Delphine und Muriel Coulin
Frei ab 12 Jahren

Letzte Aktualisierung ( 05.03.13 )