Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Bezaubernde Lügen

Bezaubernde Lügen

Jean ist im Friseursalon von Émilie als Mädchen für alles angestellt und – er ist in Émilie verliebt. Schüchtern wie er ist, gesteht er ihr seine Liebe in einem anonymen Brief, den diese achtlos wegwirft, weil sie ganz andere Probleme hat.
Ihre Mutter Maddy hat auch 4 Jahre nachdem ihr Mann sie verlassen hat, die Trennung nicht verwunden und befindet sich gerade mal wieder in einer depressiven Phase. Da hat Émilie die Idee, Jeans Liebesbrief an Maddy zu schicken, natürlich auch anonym. Wie zu erwarten, blüht diese auf. Das Glück ist aber nur von kurzer Dauer, denn weitere Briefe bleiben ja aus. Émilie bleibt also nichts anderes übrig, als einen neuen Liebesbrief an ihre Mutter zu verfassen, der aber viel zu platt und uninspiriert daherkommt. Der nächste Brief, den sie mit Hilfe 1/2 Flasche Wodka verfasst, wirkt überzeugender, was allerdings weniger am Brief selbst liegt als daran, dass Maddy glaubt, in Jean den wahren Verfasser zu erkennen, weil dieser ahnungslos den Brief bei ihr einwirft. Fortan weicht sie ihm nicht mehr von der Seite, sodass Émilie Jean bittet, auf das Spiel einzugehen. Ihr zuliebe willigt er ein, was dann zu einem heillosen Durcheinander führt, bis Émilie endlich begreift, wie es sich wirklich verhält ...


Bezaubernde Lügen
Frankreich 2010, 103 Min.
Regie: Pierre Salvadori
Frei ab 6 Jahren

Mit Audrey Tautou, Nathalie Baye, Stéphanie Lagarde
Letzte Aktualisierung ( 08.10.12 )