Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Heimvorteil. Moscheebau in Wertheim

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Heimvorteil. Moscheebau in Wertheim

Heimvorteil. Moscheebau in Wertheim

Der Dokumentarfilm von Jan Gabriel erzählt die Geschichte eines seit 20 Jahren andauernden Moscheebaukonflikts in der baden-württembergischen Kleinstadt Wertheim.

Ömer Akbulut lebt seit über 30 Jahren in Wertheim und engagiert sich als Sprecher der islamischen Gemeinde für den Bau einer Moschee mit Minarett und Kuppel. »Wenn ich eine Moschee bauen darf, fühle ich mich akzeptiert und dann ist das hier meine Heimat.« Der mittelständische Unternehmer Willi Schwend sieht das anders: »Dies ist unsere Heimat und die werden wir verteidigen und versuchen zu bewahren.« Schwend gründet eine Bürgerinitiative, die über die kleinstädtischen Grenzen hinaus deutschlandweit gegen die »Islamisierung« und den Neubau von Moscheen kämpft. Regisseur Jan Gabriel begleitet den Moscheebaukonflikt über zwei Jahre und macht in seinem 60-minütigen Dokumentarfilm sichtbar, wie Herr Schwend den Moscheebau bekämpft und wie die Muslime mit dieser Situation umgehen.

Der Regisseur Jan Gabriel ist anwesend und stellt sich im Anschluss an den Film Ihren Fragen.

 

Kooperation mit dem Theater der Stadt Aalen in Zusammenhang mit dem Theaterstück »Moschee.de«
 

 

Heimvorteil – Moscheebau in Wertheim

D 2008, 60 Min.

Regie: Jan Gabriel

Frei ab 12 Jahren

Letzte Aktualisierung ( 08.10.12 )