Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Das italienische Kino

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Das italienische Kino

Das italienische Kino

Das italienische Kino

Vortrag von und mit Paola Dellepiane

Mit dieser insgesamt sechs Filme umfassenden Reihe soll der Zuschauer einen Überblick über das italienische Filmschaffen vom Neorealismus der 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts bis zu modernen Kinoproduktionen des 21. Jahrhunderts erhalten. Gestartet wird mit dem unvergesslichen Meisterwerk von Roberto Rossellini, »Roma città aperta«, der die schwierigen ökonomischen und moralischen Zustände von Italien in der Nachkriegszeit beschreibt. Den Schluss macht »Il caimano«, ein Film, der von einem von Krisen, Skandalen und vor allem von der Regierungsübernahme Berlusconis geprägten Land erzählt. Die »Zwischenstationen« Fellinis »Roma«, »Il buono, il brutto e il cattivo«, »La leggenda del Pianista sull’oceano« und »Lampedusa« bestätigen die Entstehung einer neuen Identität des italienischen Filmschaffens. Der rote Faden bleibt weiterhin die komplexe Zwiespältigkeit des »Italieners« und seine faszinierende Art, mit den Problemen und Krisen seiner Zeit umzugehen.

 

Anschließend Filmvorstellung

 

Kooperation mit der VHS Aalen: Italienische Filmwelten

Letzte Aktualisierung ( 24.06.11 )