Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Nicht ohne meine Tochter

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Nicht ohne meine Tochter

Nicht ohne meine Tochter

Im August 1984 reist Betty Mahmoody mit ihrem Ehemann Bozorg, einem aus dem Iran stammenden Arzt, und ihrer vierjährigen Tochter Mahtab in dessen Heimatland. Kurz vor der geplanten Abreise verweigert Bozorg seiner Frau und seinem Kind, in die USA zurückzukehren.

Der Film schildert die abenteuerliche Flucht von Mutter und Tochter durch Kurdistan in die Türkei.

Betty Mahmoodys 1988 erschienenes Buch verkaufte sich weltweit über 8 Millionen Mal. Allein in Deutschland wurden fast 3 Millionen Exemplare abgesetzt.

Das Buch und seine Verfilmung wurden von Exil-Iranern und vielen Muslimen als rassistisch und verallgemeinernd bewertet. Mahmoodys Darstellung sei, Kritikern zufolge, zu einseitig, widersprüchlich und dramaturgisch übertrieben. Tatsächlich werden beiläufig anhand der Schilderung eines Familienkonflikts zahlreiche Stereotype und Vorurteile über Iran und die Iraner transportiert.

Unsere Einführung zeigt, wie mit filmischen Mitteln das Bild einer unzivilisierten, unhygienischen, durch brutale Umgangsformen und Fanatismus geprägten Gesellschaft übermittelt wird.

 

Kooperation mit der VHS Aalen: Kritisch betrachtet
Mit einer Einführung von Dr. Jürgen Wasella
19.30 Uhr, Filmstart 20 Uhr


Nicht ohne meine Tochter
USA 1991, 117 Min.
Regie: Brian Gilbert
Frei ab 12 Jahren

Letzte Aktualisierung ( 20.12.10 )