Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Nokan Die Kunst des Ausklangs

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Nokan Die Kunst des Ausklangs

Nokan Die Kunst des Ausklangs

Der junge Cellist Daigo Kobayashi ist kein Versager auf seinem Instrument. Er hat es immerhin bis in ein Tokioter Symphonie-Orchester geschafft – leider in eines, das kurz darauf aufgelöst wurde.

Jetzt zieht er etwas planlos mit seiner Ehefrau aufs Land, zurück in das Haus seiner verstorbenen Mutter. Aufgrund eines Missverständnisses nimmt er eine Arbeit als Bestatter an. Kein einfacher Job und vor allem kein angesehener, weshalb er seiner Frau auch lieber nichts davon verrät. Probleme sind vorprogrammiert. Besonders weil Daigo, nicht zuletzt dank der Beharrlichkeit seines kauzigen Vorgesetzten Ikuei, in der Tätigkeit als Bestatter mehr und mehr seine wahre Bestimmung erkennt. Wie nebenbei entdeckt er auch die Liebe zu seinem Instrument neu und beginnt sogar langsam, das problematische Verhältnis zu seinen Eltern aufzuarbeiten.

 

MitarbeiterInnen des Hospizdienstes stehen am Freitag, 19.3., nach dem Film zum Gespräch bereit.

 

Kooperation mit dem ­Ökumen. Hospizdienst ­Aalen e.V.



Nokan - Die Kunst des Ausklangs
Japan 2008, 130 Min.

Regie: Yojiro ­Takita

Frei ab 12 Jahren, empfohlen ab 14 Jahren

Letzte Aktualisierung ( 20.12.10 )