Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Herr Bello

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


Herr Bello

Unsere Reihe »Kinderliteraturverfilmungen« endet mit zwei Verfilmungen von Werken Paul Maars. In »Herr Bello« wünscht sich der 12-jährige Max Sternheim sehnlichst einen Freund.

Daher ist er überglücklich, als sein Vater – Apotheker Sternheim – ihm erlaubt, den streunenden Hund Bello zu behalten. Sternheim arbeitet emsig an einem ganz besonderen Düngemittel für den Bauernhof seines Freundes Edgar. In einem Experiment verwendet er das geheimnisvolle Elixier, das er von einer seltsamen alten Dame erhalten hat, die sich als seine Großmutter ausgibt. Aus Versehen trinkt auch Bello von der seltsamen Mixtur – und verwandelt sich in einen Menschen, der fortan auf den Namen Herr Bello hört. Pikanterweise verliebt sich Herr Bello ebenso wie der verwitwete Sternheim in die neue Nachbarin, Frau Lichtblau, so dass Hund und Herrchen in einen romantischen Wettstreit miteinander treten. Als Herr Bello auch noch ein Huhn stiehlt und beinahe im Gefängnis landet, ist Herrn Sternheim klar: Bello muss wieder in einen Hund zurück verwandelt werden. Das will Max natürlich unbedingt verhindern.

 

Kinderkino 

 

Filmdaten auf einen Blick
Titel Herr Bello
Land D
Jahr 2006
Regie Ben Verbong
Länge 96 Min.
Sprachversion deutsch
FSK frei ab 6 Jahren

 

 

Letzte Aktualisierung ( 26.07.09 )