Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Lemon Tree

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


Lemon Tree

Ein Zitronenhain in der West Bank, unmittelbar an der Grenze zu Israel:
Hier lebt die palästinensische Witwe Salma, hier ist sie tief verwurzelt –
so wie die Bäume, die ihr Vater vor 50 Jahren pflanzte.

Mit dem Einzug des israelischen Verteidigungsministers Israel Navon in das neue Haus direkt hinter dem Hain werden die alten Bäume plötzlich zum Sicherheitsrisiko.
Der Zitronenhain soll abgeholzt werden – bietet er doch
leichte Deckung für Terroristen. Salma setzt sich zur Wehr. Um ihre Bäume
zu retten, zieht sie gemeinsam mit dem jungen palästinensischen
Anwalt Ziad Daud bis vor den Obersten Gerichtshof Israels.
Ihr Kampf weckt nicht nur die Aufmerksamkeit der Medien, sondern auch
das Interesse Miras, der Gattin des Ministers, die sich in der Einsamkeit
des neuen Hauses erstmals auch mit der Unerfülltheit ihres eigenen Lebens
konfrontiert sieht. Während Salma entgegen der arabischen Tradition
eine innige Zuneigung zu ihrem jüngeren Anwalt entwickelt, wächst
zwischen den beiden Frauen, trotz aller Unterschiede und über die streng
bewachte Grenze hinweg, ein unsichtbares Band der Sympathie.
Dem Regisseur von »Die syrische Braut« ist mit »Lemon Tree« wieder
eine Reise in den bedrückenden, aber auch absurd-komischen Alltag der
Menschen im Nahen Osten gelungen.

 

Publikumspreis Berlinale 2008

 

 

Filmdaten auf einen Blick
Titel Lemon Tree
Land Israel, D, F
Jahr 2007
Regie Eran Riklis
Länge 100 Min.
Sprachversion deutsch
FSK frei ab 6 Jahren

 

Letzte Aktualisierung ( 11.05.09 )