Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Tanguy (OmU)

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


Tanguy (OmU)

Tanguy ist charmant, klug, höflich, 28 Jahre alt und steht kurz vor seiner Doktorarbeit. Das einzige Problem: Er wohnt immer noch bei seinen ­Eltern. So lieb sie ihren Sohn hat, Mutter Edith geht das mächtig auf die Nerven.

Ihre Gesundheit leidet darunter und ihr Psychiater weiß auch nicht weiter. Denn Tanguy denkt nicht daran auszuziehen. Er fühlt sich pudelwohl und liebt seine Eltern von Herzen. Schließlich wird es den ­Eltern zu viel und sie überlegen Tanguy das Leben zu Hause zur Hölle zu machen. So deponiert Edith einen stinkenden Fisch in seinem Kleiderschrank und Paul lockert die Schrauben auf der Badezimmerschwelle. Doch Tanguy scheinen weder Geruch noch Schmerzen etwas auszumachen. Stets hat er, passend zu seinen Studienfächern Philosophie und ­Sinologie, einen weisen Spruch parat. Nie würde er seine Eltern verdächtigen, ihn mit Absicht zu schikanieren. Doch die haben Spaß daran gefunden und schrecken mittlerweile auch vor härteren Methoden nicht mehr zurück …

 

 

Kooperation VHS Aalen, Sprachen International – französisch   

 

Filmdaten auf einen Blick
Titel Tanguy (OmU)
Land F
Jahr 2001
Regie Etienne Chatiliez
Länge 108 Min.
Sprachversion deutsch
FSK frei ab 6 Jahren

 

 

 

Letzte Aktualisierung ( 18.01.09 )