Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Schmetterling und Taucherglocke

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Schmetterling und Taucherglocke

Schmetterling und Taucherglocke

Jean-Dominique Bauby, der Chefredakteur der französischen Elle, ist 42 Jahre alt, als er 1995 ohne jegliche Vorwarnung einen Gehirnschlag erleidet. Fortan ist sein gesamter Körper gelähmt. Er kann nicht mehr sprechen.

Seine einzige Möglichkeit zur Kommunikation ist das linke Auge, das er noch kontrollieren kann. Der Regisseur schickt den Betrachter mit der subjektiven Kamera in der ersten halben Stunde schonungslos in den Körper des Versehrten hinein. Wir wachen mit dem Patienten aus dem Koma auf, hören die Erklärungen der Ärzte und sehen die Welt ausschließlich nur noch so weit, wie sein linkes Auge blicken kann. Mittels Lidschlag beginnt Bauby seine Memoiren zu diktieren und davon zu berichten, wie es ist, ein Mann zu sein, der in seinem Körper gefangen ist.

 

Kooperation mit dem Hospiz-Dienst Aalen

 

 

Filmdaten auf einen Blick
Titel Schmetterling und Taucherglocke
Land F/USA
Jahr 2007
Regie Julian Schnabel
Länge 114 Minuten
Sprachversion deutsch
FSK frei ab 12 Jahren, empfohlen ab 15 Jahren

 

 

Letzte Aktualisierung ( 18.01.09 )