Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Die Genossenschaft

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Die Genossenschaft

Die Genossenschaft

Für den Betrieb des Kinos wurde die Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft (eG) gewählt. Inspiriert haben uns dazu die drei historischen Grundprinzipien einer Genossenschaft:
Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung.

  • Selbsthilfe:
    Eine Genossenschaft ist eine wirtschaftliche Selbsthilfeorganisation zum Betrieb eines gemeinschaftlich begründeten privatwirtschaftlichen Unternehmens. Sie ist als Körperschaft selbst rechtsfähig und ein Kaufmann i.S. des Handelsgesetzbuchs, HGB. Ihre Haftung ist auf ihr Eigenkapital beschränkt. Ihre Rechtsgrundlage ist das Genossenschaftsgesetz, GenG. Zweck jeder Genossenschaft ist die (wirtschaftliche) Förderung der Mitglieder. In unserem Fall dem Erwerb von kulturellen Dienstleistungen. Dazu betreibt die Genossenschaft gemeinschaftlich ein Programmkino. Man spricht in diesem Fall auch von einer Konsumgenossenschaft.

  • Selbstverwaltung:
    Eine Genossenschaft ist ähnlich strukturiert wie ein Verein: Die Mitglieder („Genossen") geben sich eine Satzung („Statut"), wählen aus ihrer Mitte einen Vorstand und – anders als beim Verein, zusätzlich einen Aufsichtsrat. Die Mitglieder sind primäre Adressaten des Förderzwecks der Genossenschaft.

  • Selbstverantwortung:
    Die Mitglieder der Genossenschaft übernehmen gemeinsam für die Verantwortung für die Gründung, den Betrieb und den Erhalt der Genossenschaft. Sie bringen zu nahezu gleichen teilen das Startkapital auf. Sie engagieren sich ehrenamtlich für den Betrieb des Kinos und in den Selbstverwaltungsorganen der Genossenschaft. Durch ihr persönliches Engagement und ihren regelmäßigen Kinobesuch sichern sie den Fortbestand des Programmkinos. Im Falle der Liquidation durch Beschluss oder Insolvenz haften die Mitglieder – bei Ausschluss der Nachschusspflicht in der Satzung - maximal mit der Höhe ihrer geleisteten Einlage.

Am 1. Februar 2006 wurde die Programmkino Aalen eG von 162 Gründungsmitgliedern durch ihr Unterschrift auf die Gründungssatzung ins Leben gerufen. Bis heute haben sich über 500 Cineasten aus Aalen und Umgebung der Programmkino Aalen eG angeschlossen.

 

 

 

 

Kontakt und Infos:

 

Programmkino Aalen eG

Kino am Kocher

Schleifbrückenstraße 15-17

73430 Aalen
Telefon 07361-5559994

Genossenschaftsregister AG Ulm Nr. 500052
(Klick zum elektronischen Genossenschaftsregister)

 

Spendenkonto:

Programmkino Aalen eG

Kto: 610374001

BLZ: 61490150

VR-Bank Aalen

Letzte Aktualisierung ( 28.08.09 )