Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Erbsen auf halb sechs

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Erbsen auf halb sechs

Erbsen auf halb sechs

Ein Theaterregisseur verliert durch einen Un­fall das Augenlicht, verzweifelt am Leben. Menschen, die ihm helfen wollen, stößt er vor den Kopf, wie die von Geburt an blinde Lilly, die ihm als Lehrerin beibringen soll, sich zurechtzufinden.

Aber nach und nach vertraut er ihr und verliebt sich in sie. Als er sich auf die Reise zu seiner Mutter im entfernten Russland macht, lässt er Lilly bei der Verabschiedung einfach nicht vom Schiff. Und so beginnen beide eine Reise, die sie zueinander bringt. Bei diesem abenteuerlichen Roadmovie voller absurder Situationen geht es nicht um Logik, sondern um die Macht der Gefühle und den Mut zum ­Leben, auch wenn dieses für einen kurzen Moment ausweglos scheint.

 

Kooperation mit der Lebens­hilfe e.V. "Knallerbsen"

Vor dem Film zeigen die »Knallerbsen« mit einem Kurzauftritt ihr Können.

Filmdaten auf einen Blick
Titel Erbsen auf halb sechs
Land Deutschland
Jahr 2003
Regie Lars Büchel
Länge 111 Min.
Sprachversion deutsch
FSK Frei ab 6 Jahren

 

 

Die »Knallerbsen« sind eine quicklebendige Theatergruppe. Sie setzen sich mit Themen auseinander, die mitten aus dem Leben stammen – mit Freude, Trauer, Glück, Abenteuer, Liebe, Gewalt, Angst, …

Geleitet werden sie von Vera Reich, einer Mitarbeiterin der Lebenshilfe Aalen.

Mitmachen im öffentlichen kulturellen Leben, nicht nur am Rand bleiben, sondern teilhaben und zeigen, was sie können – das ist es, was die Knallerbsen wollen. Für die Kooperation mit dem Kino hat die Theatergruppe sich mit dem Thema Behinderung, wie es in Filmen dargestellt wird, beschäftigt. Passend zu drei Filmen werden sie vor jeder Vorstellung eine kleine Theatereinlage präsentieren.
Letzte Aktualisierung ( 07.05.08 )