Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Aktuelles / Presse arrow Presseberichte arrow Kino am Kocher weiht neue Räume ein

Kino am Kocher weiht neue Räume ein

Von Ansgar König, schwaebische.de, Freitag, 23. März 2018

 

Mit dem preisgekrönten Kinderfilm „Blanka“ des japanischen Regisseurs Kohki Hasei ist gestern Abend das neue Kino am Kocher in der „Rosa Villa“ am Theodor-Heuss-Gymnasium eröffnet worden. Hasei selbst stellte seinen Film vor, denn als Vorjahrespreisträger ist er momentan Gast des Internationalen Kinderkinofestivals in Schwäbisch Gmünd.

 

 

Zuvor aber wurde es galaktisch in den neuen Kinoräumen, intergalaktisch sogar. Jürgen Schwarz (rechts), dessen Bar jetzt den Namen „Filmbar 42“ trägt, verglich das Schicksal des Kinos mit dem Film „Per Anhalter durch die Galaxis“. Nach fast zwölf Jahren in den Räumen in der Schleifbrückenstraße rücken jetzt die Bagger an. Schon in gut zwei Jahren, so versprach Oberbürgermeister Thilo Rentschler soll die Odyssee des Kinos durch die Aalener Immobilienlandschaft (Rentschler: „Man könnte einen Film drüber drehen“) mit dem Einzug in den Kulturbahnhof ein Ende haben. „Auch bei uns hat die Geschichte ein Happy End, denn das Kino wird ein wichtiger Akteur im Kulturbahnhof.“ Auch im jetzigen Interimsspielort direkt neben dem Theodor-Heuss-Gymnasium – als Hausherr war Schulleiter Christoph Hatscher ebenfalls unter den Kinobesuchern – biete eine sehr gute Gelegenheit, junges Publikum anzusprechen. Rentschler: „In zwei Jahren geht’s dann in die nächste Galaxie.“ Vor dem Filmstart bedankte sich Jule Hoffmann vom Vorstand der Genossenschaft bei allen ehrenamtlichen Helfern, die Umbau und Umzug in nur zwei Monaten möglich gemacht hatten. „Nach einem etwas holprigen Start bin ich mir nun sicher, dass es was ganz Tolles wird.“

 

 

  

Letzte Aktualisierung ( 27.03.18 )