Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Qissa - Der Geist ist ein einsamer Wanderer

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Qissa - Der Geist ist ein einsamer Wanderer

Qissa - Der Geist ist ein einsamer Wanderer

Qissa erzählt abseits gängiger Bollywood-Märchen eine moderne Geschichte über ein veraltetes Traditions-Korsett, dessen rückständiger Geschlechterdualismus sich ausschließlich über entweder-oder definiert.

 

© camino

 

Ende der 1940er Jahre wird Kanwar als viertes Kind in eine Sikh-Familie geboren. Ihr Vater, der das Fortbestehen der Familie sichern möchte, wünscht sich nach drei Töchtern in Folge sehnlichst einen Sohn. So sehr, dass er das biologische Geschlecht der Neugeborenen ignoriert. Das vierte Mädchen der Familie Singh wird als Junge aufgezogen. Erst im Erwachsenenalter, als Kanwar eine Frau niederer Kaste heiraten und eigene Nachkommen zeugen soll, begreift sie, dass ihr Vater ihr eine Identität aufgezwungen hat, der sie niemals gerecht werden kann. Die Frage und Suche nach Heimat und Identität bestimmen das Geschehen in QISSA, finden ihren spirituellen wie mystischen Höhepunkt und ein Ende, das Hoffnung auf ein selbstbestimmtes, freies Leben macht.

 

 

 

Qissa – Das Herz ist ein einsamer Wanderer
D/F/Niederlande/Indien 2013, 109 Min.

Regie Anup Singh

Frei ab 12 Jahren

Mit Tilotama ­Shome, Irfan Khan, Tisca Chopra, Rasika Dugal

Letzte Aktualisierung ( 11.10.14 )