Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Ich und Du

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


Ich und Du

»Ich und du« ist eine Coming-of-Age-Geschichte der ganz anderen Art. Ein pickeliger Vierzehnjähriger zieht es vor, statt schicker Skiferien in den Dolomiten sich zurückzuziehen in den verstaubten und versifften Keller der Wohnung, in der er mit seiner Mutter wohnt, um dort für die ganze Woche allein zu sein. Allein mit den Ameisen, die er am Tag vor seiner geplanten Einsiedelei in einer Zoohandlung kauft, und dem Proviant, exakt berechnet für eine Woche.

 

© Koolfilm


 

Dass er diese Woche nicht ungestört in seinem Versteck verbringen wird, ist abzusehen. Und schon donnert es an die geschlossene Eisenklappe des Kellerfensters, und ein etwas älteres Mädchen, zwischen Gothik und Punk, verlangt von ihrem, wie bald klar wird, kleinen Halbbruder für einen Tag Asyl – und bleibt die ganze Woche. Natürlich nähern sich die beiden im Laufe der Tage an, und diese Annäherung ist so unglaublich sensibel und packend erzählt, dass sie mir mindestens so viele Tränen in die Augen trieb wie die gnadenlos perfekt kalkulierten Hollywood-Tränentreiber. Trotz des gottlob nicht perfekten Friede-Freude-Eierkuchen Happyends war ich nach diesem Film rundum positiv gestimmt. Bertolucci beweist sich mit diesem Film als souveräner Meister seines Fachs (Michael Kausch).

 

 

Ich und Du
Italien 2012, 97 Min.
Regie: Bernardo Bertolucci
Frei ab 12 Jahren
Mit Sonia Bergamasco, Pippo Delbono, Veronica Lazar, Tea Falco, Jacopo Olmo Antinori

Letzte Aktualisierung ( 22.08.14 )