Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Sein letztes Rennen

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Sein letztes Rennen

Sein letztes Rennen

Palim Palim? Nein! Weit gefehlt. Dieter Hallervorden wird im hohen Alter »erwachsen« und will über seine Karriere als Blödelkomiker hinauswachsen.

© br.de

 

Und eine ganz großartige Altersrolle fand er in diesem Film. Das ältere Pärchen Paul Averhoff und Frau Margot zieht in ein Altersheim. Dort fühlt sich Paul jedoch alles andere als wohl und beginnt, für einen Marathon zu trainieren. Denn Paul ist Goldmedaillen-Gewinner im Marathonlaufen. Damals – 1958 in Sydney – war er ein strahlender Sieger. Doch kann er an alte Erfolge anknüpfen, in seinem hohen Alter? Seine Mitbewohner glauben das nicht, machen sich zunächst lustig. Auch seine Tochter Birgit glaubt lediglich, dass ihr Vater langsam wunderlich wird. Doch dann gewinnt Paul in einem Trainingslauf gegen den jungen Pfleger Tobias, seine Frau beginnt wie früher als seine Lauftrainerin zu fungieren und die anderen Heimbewohner feuern ihn an. Als Margot stirbt, stürzt das Paul in eine tiefe Krise, doch er besinnt sich auf den letzten Wunsch seiner Frau: Dass er weiter trainieren und erfolgreich am Berlin-Marathon teilnehmen soll.

 
 

Sein letztes Rennen

D 2013, 114 Min.
Regie Kilian Riedhof 
Frei ab 6 Jahren
Mit Dieter Hallervorden, Tatja Seibt, Heike Makatsch 
Letzte Aktualisierung ( 22.08.14 )