Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - The Congress

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


The Congress

Robin Wright, eine amerikanische Schauspielerin, die man wohl vor allem aus Die Braut des Prinzen und Forrest Gump kennt, spielt sich in diesem Film selbst.

 

 

© Pandora
 
Ihre Karriere ist eher mau, sie ist B-Klasse. Noch dazu ist sie schon – Gott bewahre – in ihren Vierzigern. Von ihrem Studio bekommt sie das Angebot, sich scannen zu lassen und fortan ein digitaler Star zu werden. Unter der Voraussetzung, dass der Originalmensch Robin Wright nie wieder schauspielert. Sie unterschreibt – mit viel Unbehagen. Zwanzig Jahre später – die digitale und jüngere Robin Wright ist mittlerweile ein unglaublicher Actionstar geworden – wird die echte Robin zu einem Kongress in eine abgeschirmte Zone eingeladen, in der alle Menschen, dank der Einnahme von Halluzinogenen animierte Figuren sind. Auf dem Kongress wird eine neue Droge vorgestellt, mit der Menschen fortan nicht mehr sie selbst sein müssen, sondern sein können, wer sie wollen und somit für immer in einer Traumwelt bleiben können.
 
 

The Congress

USA 2013, 123. Min.

Regie Ari Folman

Frei ab 12 Jahren

Mit Robin Wright, Harvey Keitel, Paul Giamatti

  
Letzte Aktualisierung ( 22.08.14 )