Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Ginger & Rosa

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Ginger & Rosa

Ginger & Rosa

Was zunächst eine Geschichte von Freundschaft ist – und das auch bleibt – ist vielschichtiger.
»Ginger & Rosa« erzählt von zwei entdeckungsfreudigen Teenagern, die alles gemeinsam machen, um sich dann binnen kurzer Zeit weit voneinander zu entfernen. Während die eine die Liebe zum anderen Geschlecht für sich entdeckt, wird die andere in der Zeit der Kuba-Krise zur politischen Aktivistin – und muss dann die schmerzliche Erfahrung machen, dass sie eben nicht nur ein politisches Wesen ist, sondern ebenso Tochter, Freundin, Patenkind. Und dass gerade die Liebe ein wichtiges Elixier ist, das auch in ihrem Leben zwangsläufig eine große Rolle spielt.
 
Großbritannien 1962: Ginger (Elle Fanning) und Rosa (Alice Englert) wachsen zusammen auf. Sie erzählen sich alles, verbringen die Nachmittage und machen die ersten Erfahrungen gemeinsam – wie das Rauchen einer Zigarette oder die erste Teilnahme an einer Demo. Ihre Freundschaft, so scheint es, kann nichts erschüttern – bis die stürmischen Entwicklungen der Teenagerjahre sie auf grundverschiedene Seiten des Lebens verschlagen. Wie die beiden Darstellerinnen das schwierige Coming of Age der jungen Mädchen verkörpern, ist absolut sehenswert. 
 
 
Ginger & Rosa
CD, DK, GB, HR 2012, 90 Min.
Regie: Sally Potter
Frei ab 12 Jahren
Mit Elle Fanning, Alice Englert, Annette Bening, Alessandro Nivola, Jodhi May 
Letzte Aktualisierung ( 11.09.13 )