Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Deaf Jam

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


Deaf Jam

Zwei Sprachen, zwei Kulturen, ein Gedicht – das ist die Geschichte von Deaf Jam. Regisseurin Judy Lieff erzählt von der gehörlosen Schülerin Aneta aus New York, deren Eltern aus Israel eingewandert sind.

Sie trifft in der Spoken Word Slam-Szene auf die hörende Tahani, eine Slam-Poetin, die aus Palästina stammt. Die beiden jungen Frauen bilden ein einzigartiges Performance-Duo, das die gerappte Lautsprache mit der Gebärdensprache verbindet.


Kooperationspartner: Gehörlosenverein Ostalb e.V., Poetry Slam Aalen

Am 13.2.: Einführung und Nachbesprechung mit Hanz (poetryhanz.de) und Mitgliedern des Gehörlosenverein Ostalb e.V.

Am 23.2.: Einführung und Nachbesprechung mit Teilnehmer/innen des Poetry Slam Workshops und Mitgliedern des Gehörlosenverein Ostalb e.V.


»überall dabei« - Das inklusive Filmfestival 

 

 

Deaf Jam
USA 2011, 70 Min.
Regie: Judy Lieff
Frei ab 12 Jahren

Englische/ASL-Sprachfassung mit deutschen Untertiteln (auch für Gehörlose)
Audiodeskription/Tonfassung für Schwerhörige
 

Letzte Aktualisierung ( 11.09.13 )