Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Paris Manhattan

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Paris Manhattan

Paris Manhattan

Die passionierte Apothekerin Alice, eine glühende Verehrerin Woody Allens, leiht ihren Kunden als Heilmittel auch schon mal »Was Sie schon immer über Sex wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten« aus.

Zu Beginn nimmt sie noch an, dass sie so etwas wie das schwarze Schaf in ihrer scheinbar überglücklichen Familie ist, muss aber schon bald bemerken, dass sie mit ihrer Suche nach der wahren Liebe noch das kleinste Problem zu lösen hat.

Sophie Lellouches Verehrung für Woody Allen erweckte in ihr den Wunsch, selbst Filme zu inszenieren. Nach einem halbherzig realisierten Kurzfilm und anschließender zwölfjähriger Schaffenspause schaute sie sich einmal mehr Allens »Manhattan« an. Ein Satz des Protagonisten Isaac Davis weckte die zögernde Debütantin nach eigenem Bekunden aus ihrem Dornröschenschlaf: »Talent ist Glückssache, das Wichtigste im Leben ist Mut.« Also fasste Lellouche neues Selbstvertrauen und setzte sich an das Drehbuch zu »Paris Manhattan«. Sie konnte sogar Allen selbst dazu bewegen, in ihrem Filmvorhaben einen kleinen Gastauftritt zu übernehmen.

Fazit: Film als Balsam für die Seele – die intelligente romantische Komödie »Paris Manhattan« überzeugt mit zwei herrlich aufgelegten Hauptdarstellern und jeder Menge Charme und ist nicht nur für Woody-Allen- Fans wärmstens als gemütsaufhellende Filmmedizin zu empfehlen.


Paris Manhattan
Frankreich 2011, 77 Min.
Regie: Sophie Lellouche
Frei ab 12 Jahren

Letzte Aktualisierung ( 11.09.13 )