Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Metropolis

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


Metropolis

In einer überdimensionierten und technisch entfesselten Stadt namens Metropolis leben die einzelnen Gesellschaftsschichten voneinander völlig getrennt. Die Oberschicht genießt paradiesische Lebensverhältnisse und gibt sich in einem „Yoschiwara“ genannten Amüsierviertel rauschhaften Vergnügungen hin, während die gewöhnlichen Arbeiter im Untergrund der Stadt hausen und in Zehnstundenschichten an überdimensionalen Maschinen schuften müssen.

Das Hirn von Metropolis ist Joh Fredersen, der aus seiner Steuerungszentrale im „Neuen Turm Babel“ die Stadt steuert und überwacht. Sein Sohn Freder Fredersen trifft eines Tages auf die Arbeiter-Aktivistin Maria und verliebt sich in sie. Maria verkündet den Arbeitern in konspirativen, gottesdienstgleichen Sitzungen in den Katakomben der Stadt die baldige Ankunft eines „Mittlers“, der eine Brücke zwischen Hirn (Führungsschicht von Metropolis) und Händen (Arbeiterschaft) bauen wird....

 

Öffentliche Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS Aalen mit Live-Begleitung und Einführung

Am Piano: Claus Wengenmayer | Moderation: Bernd Kleinhans

 

Filmdaten auf einen Blick
Titel Metropolis
Land Deutschland
Jahr 1927
Regie Fritz Lang
Musik heute: Claus Wengenmayer am Piano
Länge 149 min.

Letzte Aktualisierung ( 08.04.07 )