Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Mary Shelley

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


Mary Shelley

Im Mai 1816 kommt in der Villa Diodati am Genfer See eine eigenwillige Gesellschaft zusammen: Der Skandalautor Lord Byron, der ebenfalls skandalumwitterte verheiratete (!) Dichter Percy Bysshe Shelley und dessen junge Geliebte Mary Godwin sowie Marys Stiefschwester Claire Clairmont, die ein Kind von Byron erwartet.
 

© prokino

 

Es ist eine Sternstunde der Literaturgeschichte. Am Kaminfeuer schlägt Byron einen Wettbewerb vor: Jeder Teilnehmer soll eine Gruselgeschichte verfassen. Im Alter von 18 Jahren verfasst Mary Godwin den phantastischen Roman »Frankenstein oder Der moderne Prometheus«. Doch Mary und Percy sind der bürgerlichen Gesellschaft ein Dorn im Auge. Dass eine Frau einen Roman schreiben könne, scheint undenkbar. Inspiriert sind beide außerdem von den anarchistischen Ideen von Marys Vater und dem Feminismus ihrer früh verstorbenen Mutter. Die Beziehung leidet auch unter dem sprunghaften Verhalten von Percy, der nicht nur hochverschuldet ist, sondern auch Beziehungen zu anderen Frauen pflegt.

 

 

Mary Shelley
Regie Haifaa Al-Mansour, 120 Min.

Frei ab 12 Jahren

Mit Elle Fanning, Douglas Booth, Tom Sturridge, Bel Powley

Letzte Aktualisierung ( 18.02.19 )