Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Mathangi/Maya/M.I.A.

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:

Startseite arrow Laufende Filme arrow Mathangi/Maya/M.I.A.

Mathangi/Maya/M.I.A.

Jeder kennt Mathangi Arulpragasam, nur wahrscheinlich eher unter ihrem Künstlernamen M.I.A. Aber ein gewöhnlicher Popstar ist sie nicht. Vielmehr zieht die Künstlerin immer wieder harsche Kritik auf sich: vor allem, weil sie ihre Stimme gegen die internationale Flüchtlingspolitik erhebt – und gegen den Genozid an den Tamilen in Sri Lanka.
 

 

Im Alter von 9 Jahren kam Mathangi nach London – die Tochter des Begründers der tamilischen Unabhängigkeitsbewegung, später kehrte sie als Kunststudentin zurück, filmte ihre Familienangehörigen, setzte sich mit ihren Wurzeln auseinander. Die englische, aus Sri Lanka stammende Sängerin Mathangi Arulpragasm ist eine der auffälligsten und auch umstrittensten Künstlerinnen der Gegenwart. Was sie so besonders macht, zeigt ihr langjähriger Freund Steve Loveridge in seiner Dokumentation »Mathangi Maya M.I.A.«, die vorallem aus alten Homevideos besteht und nicht zuletzt deswegen nichtunbedingt kritisch ist, aber jederzeit persönlich und sehenswert. Genau das ist auch das Anliegen von Stephen Loveridge, der versucht, die verschiedenen Facetten von M.I.A.s Persönlichkeit auszuleuchten.

 

Jürgen Special

 

 

Mathangi/Maya/M.I.A.
GB/USA/Sri Lanka 2017, 95 Min.

Regie Steve Loveridge

FSK 16

Spieltermine / Reservierung
Letzte Aktualisierung ( 08.01.19 )