Sie befinden sich gerade auf der Seite: Kino am Kocher - Landrauschen

Zum Inhalt.

Zur Navigation.


Stil der Website:


Landrauschen

Nach Jahren des wilden Lebens, mit Ende 20, zwei Hochschulabschlüssen, aber ohne Geld und erfüllenden Job, befindet sich Toni in einer Sinnkrise. Eine Erbschaftsangelegenheit dient als willkommener Grund, ihr kosmopolitisches Leben zu verlassen und wieder in ihr Heimatdorf zu fliehen, dessen Enge sie ursprünglich hinter sich lassen wollte.

 

© Arsenal
 

Doch dieser Neuanfang geht gründlich schief. Als Praktikantin für den Heimatteil einer Lokalzeitung fühlt sie sich weit unter Wert verkauft und zu Hause nehmen ihr die übergriffigen Eltern jede Luft zu atmen. Zum Glück trifft sie auf die lebenslustige Rosa. Mit ihr sieht die Welt der Heimat auf einmal anders aus. Bei wilden Mopedfahrten und nächtlichen Streifzügen fühlt sich Toni wieder lebendig. Doch die Beziehung wird immer explosiver, je mehr Rosa sich zu der schönen Toni hingezogen fühlt, die sich nur um sich selbst zu drehen scheint. Der Film umreißt die Identitätsfindung zweier Frauen in einem Dorf, das sich selbst mit einer immer komplexer werdenden Welt konfrontiert sieht.


»Liebevoller, anarchischer Heimatfilm aus Schwaben« (Südwestpresse)

 

Am Samstag, 8.9.2018, sind die Regisseurin Lisa Miller, die Hauptdarstellerin Nadine Sauter sowie die Produktionsassistentin Anja Staudacher im Kino am Kocher anwesend.

 

 

Landrauschen
D 2018, 102 Min.

Regie Lisa Miller

Frei ab 12 Jahren

Mit Kathie Wolf, Nadine Sauter

Gewinner Max Ophüls Festival, Queer-gestreift Konstanz, ARC Festival Mainz

Letzte Aktualisierung ( 17.08.18 )